Aus meinem Küchenfenster sah ich wie mein eigener

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Aus meinem Küchenfenster sah ich wie mein eigenerHallo, mein Name ist Monika, ich Lebe mit meinem heute zwanzigjährigen Sohn Sven in einem kleinen Haus in Düsseldorf. Mit ihm fing alles an, als er Sechzehnjahre alt gewesen war.Ich bin heute Vierundvierzigjahre alt und seit Siebzehnjahren eine alleinerziehende Mutter.Mein Sohn Sven hang schon immer sehr viel mit seinem Freund Benny rum, an Mädchen dachte er fast nie.Das mein Sohn mal Schwul sein könnte, daran hätte ich nie gedacht.Doch vor vier Jahren, sah ich wie mein eigener Sohn den langen Pimmel von meinem Nachbarn am Blasen und lutschen gewesen war.Ich stand zu dem Zeitpunkt in der Küche und war gerade das Essen für meinen Sohn und mich am Zubereiten gewesen, als ich unbewusst einen kurzen Blick durch mein Küchenfenster in das Wohnzimmerfenster meines Nachbarn machte. Mein eigener Sohn kniete mitten im Wohnzimmer vor meinem Nachbarn und war ihm feste seinen steifen Pimmel am Blasen gewesen.Ich traute meinen Augen nicht als ich das sah.Karl, so heißt mein Nachbar mit Vornamen, hatte den Kopf meines Sohnes in seinen Händen gehalten und schob ihn sich immer wieder über seinen langen steifen Pimmel hin weck, während mein Sohn ihm mit einer Hand seine Eier am durchkneten gewesen war.Beide bemerkten nicht das ich sie beobachten konnte bei ihrem treiben.Dann sah ich auch schon, wie Karl seinen Kopf in den Nacken warf und seinen Mund weit aufgerissen hatte, mein Sohn griff mit beiden Händen an seinen Arsch und schob sich seinen langen Pimmel jetzt noch tiefer in seinen Hals rein.Dann sah ich auch schon wie das Sperma von meinem Nachbarn aus den Mundwinkeln meines Sohnes links und rechts raus lief.Er hatte sich so lange von meinem Sohn einen Blasen gelassen, bis er seine vollen Sack mit Sperma in seinem Mund leer gemacht hatte.Für mich war es damals unfassbar gewesen das mein eigener Sohn das Sperma eines anderen Mannes schluckte.Karl war auch fast schon an die Fünfzigjahre alt gewesen damals.Ich war erschüttert gewesen was ich da sah und wollte sofort rüber rennen, doch ich beschloss dann meinen Sohn in aller Ruhe darauf anzusprechen wenn er zum Essen zu mir rüber kommen würde.Als er seinen Sack in den Mund meines Sohnes leer gemacht hatte, setzten sich beide auf die Couch und unterhielten sich noch was, dabei sah ich wie Karl meinem Sohn seine Hand auf seine Hose gelegt hatte und was an seinem Pimmel am rumdrücken gewesen war.Nach einer weiteren halben Stunde sah ich wie er meinem Sohn einen runterholte bis auch mein Sohn dann kam und seinen Samen in einem hohen Bogen einfach in den Raum spritzte.Der dicke Schwanz meines Sohnes stand steil in Richtung der Decke als er kam.Kurz danach kam dann auch schon mein Sohn zum Essen rüber.Als ich das Essen auf den Tisch gestellt hatte, fragte ich ihn, wie lange geht das denn schon zwischen Karl und dir?“Was meinst du Mama? Fragte er zurück.”Tu nicht so sagte ich schon was lauter jetzt zu ihm, ich habe durchs Küchenfenster sehen können wie du ihm einen geblasen hast Sven.Und außerdem hast du noch ein kleines Sperma Fleck von ihm oben auf deinen Hemdkragen mein Junge.Wie kannst du nur so einen alten Mann seinen Pimmel Blasen Sven.Ich mache mir nichts aus Mädchen Mama sagte er jetzt zu mir.Benny bläst schon lange den Schwanz seines eigenen Vaters Mama und da wir beide auch schon lange an uns rumspielen, wollte ich auch mal den Schwanz seines Vaters in meinem Mund haben und ihm einen Blasen können, ich fand es schön im einen zu blasen.Das mache ich jetzt schon über ein halbes Jahr lang mit den beiden.“Du machst mit Benny rum Sven, und er bläst seinem eigenen Vater den Pimmel?”Jetzt war ich platt.Ja sagte er zu mir, nicht nur das, wir Blasen uns schon Zweijahre lang unsere Schwänze auch gegenseitig.Damit du es weißt Mama, und mit seiner Mutter Fickt er auch noch wenn sie mal wieder so richtig Geil auf seinen langen Schwanz ist.Ich bin froh das es jetzt raus ist.Mir verschlug es jetzt vollkommen meine Sprache.Meine beste Freundin Sonja lässt sich von ihrem eigenen Sohn Ficken.Das musste ich jetzt erstmal verdauen und hielt meinen Mund.Nach dem Essen kam Benny zu uns rüber und verschwand sofort mit Sven in seinem Zimmer.Jetzt wollte ich es aber wissen und wartete fünf Minuten und ging dann einfach ins Zimmer rein, was ich sonst nicht gemacht hatte wenn mein Sohn Besuch hatte.Beide saßen auf dem Bett, so wie es aussah, holten sie sich schon wieder gegenseitig einen runter.Erschrocken fuhr Benny hoch als er mich in der Tür stehen sah.Sein steifer Pimmel stand weit aus seiner Hose hervor.Er hatte wirklich einen sehr langen Pimmel zwischen seinen Beinen hängen, wie mein Sohn es gesagt hatte, auch mein Sohn war nicht ganz ohne gewesen, so lang wie der Pimmel seines Freundes war seiner sicher nicht gewesen, aber dafür war er bedeutend dicker gewesen als der von Benny.Du machst also weiter mein Sohn sagte ich.Wenn ich es euch verbieten würde, dann würdet ihr eh heimlich weiter machen, also dann macht ruhig weiter, das wollte ich dir nur noch sagen Sven, ich kann es eh nicht mehr verhindern.Dann ging ich raus und schloss die Tür hinter mir.Ich dachte an die Worte meines Sohnes, als er sagte das Benny auch noch mit seiner eigenen Mutter Ficken würde.Hat mein Sohn sie auch schon mal gefickt gehabt ging es mir durch meinen Kopf.Nackt wird er sie bestimmt schon mal gesehen haben dachte ich.Wenn sie sich schon von ihrem eigenen Sohn Ficken lassen würde, dann konnte ich mir sehr leicht Vorstellen, das sie bei meinem Sohn auch kein Halt machen würde um ihn mal in ihr Bett rein zubekommen.Ich schüttelte nur noch meinen Kopf und machte mich an meine Arbeit in der Küche um mich was abzulenken.Als ich mit meiner Arbeit in der Küche fertig war ging ich ins Wohnzimmer und machte mir den Fernseher an.Ich war doch sehr erstaunt gewesen, als beide auf einmal Nackend und mit stark wippenden hängenden Schwänzen ins Wohnzimmer zu mir kamen und sich einfach neben mich setzten.“Was soll das denn jetzt fragte ich? sie”Da du es jetzt eh schon weißt Mama sagte mein Sohn zu mir, dann wird es dir auch bestimmt nichts mehr ausmachen wenn wir Nackend durch die Wohnung laufen, drüben machen wir es ja auch so.Macht doch was ihr wollte ihr geilen Böcke sagte ich nur und schaute wieder meinen Film weiter.Beide spielten sich ungeniert vor meinen Augen noch was an ihren steifen Pimmeln rum, wenn ich mal zu ihnen rüber sah und machten sich dann auf den Weg nach draußen.So gegen vier Uhr kam dann meine Freundin rüber um mit mir eine Tasse Kaffee zu trinken.Sonja sagte ich, ich weiß alles was bei euch da drüben vor sich geht.Mein Sohn hat mir heute alles gestanden.Ich will nur eines noch von dir wissen, hast du dich auch schon mal von meinem Sohn Ficken gelassen Sonja?Wenn du mich so direkt fragst Monika, ja er hat mich schon oft gefickt und ich kann dir nur sagen das dein Sohn ein sehr guter Ficker ist mit einer unheimlich langen Ausdauer beim Ficken.Er Fickt mich schon ein ganzes Jahr lang richtig geil durch, ich liebe es wenn er mir seinen dicken Schwanz in meine Nasse Fotze schiebt.Man sagte ich, ein Jahr lang schon, Sonja, mein Junge war da erst gerade mal Fünfzehen Jahre alt gewesen als du dich von ihm durch Ficken gelassen hast.Mein eigener Sohn hat mich schon mit zwölf gefickt Monika, sagte sie jetzt lachend zu mir.Und er war damals schon richtig gut in Bett als ich mich zum ersten mal von hinten von ihm nehmen gelassen habe. Ich verstehe dich nicht Sonja, sie wahren noch beide minderjährig man.Sie lieben beide das Ficken mit mir sehr Monika, das kannst du mir ruhig glauben, beide machen es ganz freiwillig.Dein Sohn steht übrigens auf dicke Hängebrüste, da kann er nicht genug von bekommen, wenn ich ihm meine dicken Dinger hinhalte, dann Massiert er sie mir sofort durch.Und du hast noch dickere Hängebrüste als ich sie habe. Was meinst du wie er abgehen würde wenn er deine dicken Titten mal in seinen Händen halten könnte, oder an deinen steifen Nippeln saugen könnte.Ich glaube, er würde durchdrehen.Wenn ich ehrlich bin, dein Sohn steht schon lange auf deine dicken Titten und würde gerne mal einen geilen Tittenfick zwischen deinen Brüsten mit seinem Schwanz hinlegen wenn er es könnte.Er schaut dir sogar ab und zu heimlich beim Baden zu.Das hat er mir selber erzählt gehabt als er mich von hinten am Ficken gewesen war und meine Brüste dabei in seinen Händen halten konnte.Während er mich am Ficken gewesen war, Stöhnte er mir vor, wie Geil es doch jetzt für ihn wäre wenn er seinen dicken Schwanz in deiner roten Fotze rein stecken könnte um seine eigene Mutter mal zu Ficken.Dieser illegal bahis siteleri Gedanke hatte ihn so angemacht gehabt, das er mir seinen dicken Schwanz immer wieder mit voller Wucht in meine Fotze gerammt hatte bis er kam und laut los schrie. Ja Mama, jetzt spritz ich dich voll.Mein eigener Sohn will mich Ficken? Ich fasse es nicht.Ja das will er und er ist schon ganz verrückt darauf es mit dir mal in deinem eigenen Bett treiben zu können.Mein Mann würde sofort dabei zusehen wollen sagte er mal zu mir, wenn du dich mal von deinem eigenen Sohn Ficken lassen würdest.Du glaubst gar nicht wie Geil er wird wenn er zusehen kann wenn dein Sohn mit mir am Ficken ist.Du glaubst es nicht Monika, aber er holt sich sofort seinen Schwanz aus der Hose und wichst sich einen vor meinen Augen wenn er zusehen kann wie dein Sohn seinen dicken Schwanz in meine Fotze rein schiebt.Er lässt mich so oft von Sven Ficken wie Sven es nur will, er kann sich nicht satt sehen dabei wenn ich von den beiden k**s immer wieder aufs Neue durch gezogen werde.Auch Benny kann mich nehmen wann immer er will.Karl stichelt die beiden ja noch regelrecht an mich wieder durch zu Ficken, damit der geile Bock bloß wieder zusehen kann wenn seine eigene Frau von ihnen feste durch gerammelt wird.Ja und ich, ich habe drei herrliche Geile Schwänze mit denen ich geil Ficken kann wann immer ich es will, was schöneres gibt es doch eigentlich für eine Geile Frau, wie ich es bin nicht.Du glaubst nicht, was dein Sohn für eine dicke Knolle zwischen seinen Beinen stehen hat Monika.Doch sagte ich jetzt, ich habe seinen steifen dicken Pimmel schon mal gesehen wie die beiden sich gegenseitig in seinem Zimmer einen am runterholen gewesen wahren und ich sie dabei überraschte.Wenn er mir seinen dicken Schwanz in meine Fotze schiebt, dann hält mich nichts mehr, ich könnte mich Stundenlang von deinem Sohn Ficken lassen mit seinem Hammer, so geil ist es.Du solltest dich auch mal von deinem eigenen Sohn so richtig durch rammeln lassen Monika, er ist wirklich gut im Bett der Bursche.Du kannst auch mit meinem Sohn mal Ficken wenn du willst. Selbst meinen Mann würde ich dir zum Ficken rüberschicken, ich würde auch mal sehr gerne zusehen wenn er eine andere Frau durch Fickt.“Wie lange bist du schon von einem Mann nicht mehr gefickt worden?”Siebenjahre sagte ich, so lange habe ich schon keinen ordentlichen Pimmel mehr zwischen meinen Beinen gehabt gab ich jetzt zu.Nah dann wird es aber höchste Zeit das du dich wieder mal von einem geilen Mann ordentlich durch Ficken lässt.Ich kann mich doch nicht von meinem eigenen Sohn Ficken lassen Sonja, das geht doch nicht.Fick doch erstmal mit Karl wenn du willst, er würde dich sofort Ficken wollen, wenn du es nur mal zulassen würdest. Wie oft hat er mir schon gesagt das er seinen langen Schwanz auch dir mal in deine Nasse Fotze schieben möchte, er ist schon lange geil auf dich.Ich weiß nicht sagte ich.Quatsch, komm heute Abend einfach mal rüber, dann sehen wir schon weiter.Abgeneigt bist du nicht, das sehe ich dir doch an.Ich sehe dir doch an, das auch du dir schon lange mal wieder einen richtigen Schwanz in deiner Fotze wünscht der dich Fickt.Ich kann mich doch nicht vor den Augen von meinem eigenen Sohn von deinem Mann Ficken lassen Sonja.Dann machen wir es halt mal wenn die beiden nicht dabei sind, ist dir das Lieber so?So würde ich mich dann mal von deinem Mann durch Ficken lassen Sonja, das würde mir dann auch nichts ausmachen.Nah dann haben wir doch alles geklärt jetzt, ich rede mit Karl, er wird es kaum noch aushalten können bis es soweit ist.Nach Zweistunden ging sie dann wieder rüber.Am anderen Tag traf ich Karl im Flur als ich von der Arbeit heim kam, er lächelte mich frech an und meinte leise zu mir, ich freue mich schon drauf deine dicken Hängetitten in meinen Händen halten zu können Monika.Gequält lächelte ich zurück und verschwand schnell in meiner Wohnung.Für ihn stand es schon fest das er mich Ficken würde dachte ich.Oh man, auf was hatte ich mich da bloß eingelassen gehabt.Geil war ich schon lange mal wieder einen Pimmel zwischen meinen Beinen zu bekommen, das gebe ich ja gerne zu, zumal ich auch noch den dicken Pimmel von meinem eigenen Sohn zu Gesicht bekam, von da an dachte ich immer öfters an einen geilen Fick mit einem Mann.Meine Knie zitterten ganz schön als ich die Wohnungstür hinter mir geschlossen hatte.Ich zog mich aus und ging erstmal unter die Dusche.Als ich mich dann abtrocknete stand ich Nackend vor dem Spiegel und schaute mich an.Vierzig bist du dachte ich, meine dicken schweren Hängebrüste hangen auf meinen Bauch, meine Brustnippel standen steif von meinen Brüsten ab, und meine feuerroten langen Schamhaare glänzten im Licht der Deckenlampe, ich gefiel mir selber schon lange nicht mehr.Mit meinen Einhundert zwanzig Kilo, brachte ich schon ein ganz schönes Gewicht auf die Waage.Ich drehte mich so dass ich jetzt auch mein Hinterteil zu sehen bekam, einen fetten Arsch hast du Monika sagte ich zu mir, du bist einfach zu dick für eine Verführerische Frau, wer will dich so schon Ficken.Lächelnd stülpte ich mir meinen Bademantel über und ging in die Küche um mir erstmal einen starken Kaffee zu machen. Mein Sohn stand nur in seiner Unterhose bekleidet halb Nackt in der Küche und schmierte sich gerade eine Scheibe Brot als ich rein kam.Ich schmiss die Kaffeemaschine an und drehte mich dann zu ihm um.Ich musste ihn wohl dermaßen Erregt haben in meinem Bademantel und meinen schweren Hängebrüsten die sich stark in ihm abbildeten, das er auf einmal eine Riesen Beule in seiner Unterhose bekam als ich mich zu ihm umgedreht hatte.Seine dicke Eichel schaute schon glänzend oben aus seiner Hose raus, ich tat aber so als wenn ich es nicht sehen würde das er einen steifen hatte.Kommt gleich Benny rüber fragte ich ihn beiläufig?Kann sein sagte er und schaute mir wieder auf meine fetten Hängebrüste.Ich drehte mich wieder um, um mir jetzt eine Tasse Kaffee aus der Maschine einzuschütten.Mit einer Hand machte ich schnell meinen Bademantel oben rum so weit auseinander das er mir jetzt seitlich in meinem Bademantel rein sehen konnte und eine von meinen Nackten Brüsten bis runter zur meiner Brustwarze von mir zusehen bekam, dann drehte ich mich wieder zu ihm um.Seine Augen wurden immer größer als er meine fette Nackte Brust auf einmal vor seinen Augen hatte. Unbewusst faste er sich sofort an seinen Pimmel und rieb sich mit seinem Daumen was über seine dicke Eichel hin weck.Seine Eichel verlor schnell was an Flüssigkeit, sie war jetzt schon richtig nass wie ich erkennen konnte.Ich habe gestern mit Sonja gesprochen sagte ich jetzt, sag mir doch mal was dir so an dieser Frau gefällt das du sogar mit ihr schon eine ganze Weile am Ficken bist mein Junge?Ohne seine Augen von meinen Hängebrüsten zu nehmen fing er sofort an von ihren fetten Brüsten zu schwärmen.Sonja hat richtig schöne dicke Hängebrüste Mama, ihre kann ich wenn ich sie in die Hand nehme richtig hochheben, nicht so wie bei den jungen Mädels wo man nur eine Handvoll hat, nein ihre Hängebrüste liegen einen richtig Geil in den Händen.Deine sehen auch super aus.Die würdest du wohl auch gerne mal in deinen Händen halten wollen was mein Junge?Oh ja sagte er jetzt, sehr gerne, deine geilen Hängebrüste sind ja noch viel dicker als die von Sonja Mama.Ich stehe einfach nur auf fette Hängetitten Mama.Ich tat jetzt so als ob ich mich an meiner rechten Brust kratzen müsste und schob mir eine Hand in meinen Bademantel und hob sie was an, mit der anderen Hand griff ich unter meine Brust die sich jetzt aus meinem Bademantel geschält hatte und kratzte was an ihr rum.Meine Brustwarze richtete sich sofort steil auf.Eine Brust lag jetzt zum ersten mal frei, so das mein Sohn sie jetzt auch ganz sehen konnte.Man was geil sagte er, das sind ein paar Geile Titten Mama.Da könnte man einen richtig geilen Tittenfick zwischen machen.Was für eine schöne Brust du doch hast sagte er als er sie in seiner vollen Größe zum ersten mal an mir sah und griff sich in seine Hose an seinen dicken Pimmel der jetzt in seiner vollen Länge aus seiner Hose ragte.Jetzt holte ich auch meine zweite Brust noch raus und stand jetzt zum ersten mal oben ohne freiwillig vor meinem eigenen Sohn.“Nah, ist es das was du mal von deiner Mutter sehen wolltest mein Junge?”“Die wolltest du dir doch schon lange mal ansehen, stimmt das nicht?”Ja sagte er mit glänzenden Augen zu mir, ja Mama, oh man, was sind das für Geile dicke Hängetitten die du noch hast.Ich sah das er nicht wusste wo er seine Hände hin tun sollte.Er canlı bahis siteleri war so fasziniert gewesen von meinen dicken Brüsten, das er gar nicht merkte, das er schon eine ganze Weile vor seiner Mutter seine Vorhaut von seinem Pimmel am vor und zurück schieben gewesen war.Nah da hat es aber einer richtig nötig sagte ich jetzt, wenn du dir schon vor den Augen deiner eigenen Mutter einen runterholen musst.Ich machte einen Schriet auf ihn zu und öffnete meinen Bademantel jetzt ganz, Nackt stand ich jetzt vor ihm, ich sah an seinen Augen das er nicht wusste wo er jetzt zuerst hinsehen sollte.Wie von selbst wichste er jetzt seinen dicken Pimmel immer schneller.Dann komm her sagte ich jetzt, heb mal meine dicken Brüste genauso an wie du es bei Sonja immer machst Sven.Mit beiden Händen griff er mir zum ersten mal an meine dicken Brüste und hob sie was an.Man was sind das für geile schwere Dinger Mama, Wow, das nenne ich ein paar richtig schöne Titten mit sehr langen Nippeln an ihnen.Sein Pimmel ragte steil nach oben, mit meiner rechten Hand umschloss ich jetzt seinen steifen Pimmel und fing an meinen eigenen Sohn zum ersten mal im stehen einen runter zu holen.Es dauerte nicht lange und er spritzte laut stöhnend mir sein ganzes Sperma auf meine roten dichten Schamhaare ab, so nah stand ich jetzt vor ihm.Ein Spritzer nach dem anderen klatschte in meine Schamhaare rein, meine Güte dachte ich, mein Junge hatte es jetzt wirklich nötig gehabt seinen Pimmel leer zu machen.Ich schaffte es einfach nicht mit meiner ganzen Hand seinen dicken Pimmel zu umfassen, so eine dicke Keule hatte mein Sohn mit seinen 16 Jahren schon zwischen seinen Beinen hängen gehabt.Als er alles abgespritzt hatte, zog ich mir vor ihm meinen Bademantel jetzt ganz aus und ging unter die Dusche um mir seinen Samen aus meinen Schamhaaren zu Waschen.Sven kam gleich mit unter die Dusche und ließ sich von mir seinen Pimmel erstmal schön sauber abwaschen.Ich hatte ihn nur kurz in meiner Hand gehalten gehabt, da stand er auch schon wieder steif von seinem Körper ab.Als ich mich dann am einseifen gewesen war, viel mir die Seife runter und ich bückte mich nach ihr.Das hätte ich nicht tun sollen, denn mein Sohn reagierte sofort.Bleib mal so stehen Mama sagte Sven sofort zu mir, ich bemerkte sehr schnell wie er versuchte mir seinem dicken Pimmel in meine Nasse Möse von hinten rein zu schieben.Mein eigener Sohn will jetzt seine Mutter unter der Dusche Ficken ging es mir durch den Kopf, ich richtete mich aber nicht wieder auf, sondern hielt ihm meine Fotze weiterhin hin.Er will mir seinen enormen dicken Pimmel in meine Möse schieben.Ich hatte noch gar nicht ganz ausgedacht gehabt, als ich auch schon seinen dicken Pimmel tief in meiner Möse von hinten zu spüren bekam.Mit einem lauten Schrei aus meinem Mund, der durch den Schmerz in meiner Möse entstanden ist, ließ ich es jetzt einfach zu, das mein eigener Sohn mir von hinten seinen dicken Pimmel in meine Möse zum ersten mal rein schieben konnte.Unglaublich, ich hielt es kaum noch aus vor Schmerzen als er ihn in seiner vollen Länge in mir hatte.Ich hatte nicht damit gerechnet das es so weh tun würde, wenn er mir seinen dicken Pimmel in meine Möse schieben würde.Mit beiden Händen hielt er sich jetzt an meinen Hüften fest und bohrte mir ununterbrochen seinen enormen dicken Pimmel immer wieder in meine Möse rein, ich dachte meine Möse würde jeden Moment auseinander platzen als er mich so feste fickte.Ich bekam alle Farben vor meinen Augen die es nur gab, alles war sich am Drehen und Flimmern gewesen.Man bist du eng schrie er los, was für eine enge Fotze du doch noch hast Mama.Das war es dachte ich, ich hatte Sieben Jahre keinen Pimmel mehr in mir gehabt, deswegen tat es mir so weh als er mir seinen Pimmel in meine Möse geschoben hatte.Ich spürte seinen Pimmel in jeder Phase meines Körpers, so Geil hatte ich mir den ersten Fick mit meinem eigenen Sohn nicht vorgestellt gehabt.Trotz des enormen Schmerzes in meiner Möse am Anfang, bekam ich unheimlich Geile Mutter Gefühle in mir, als er mich unter der Dusche von hinten am durch Ficken gewesen war.Ich konnte nicht anders, ich hielt im einfach meine Möse weiter hin.Als ich Lockerer wurde ging der Schmerz auch sofort wieder weg und ich konnte jetzt auch den schönen Fick mit meinem Sohn genießen.Jetzt verstand ich auch Sonja wenn sie sagt das sie hin und weg ist wenn sie sich von ihrem eigenen Sohn durch Ficken lassen würde.Diese starken Gefühle in mir sind einfach unbeschreiblich wenn mein Sohn mit mir am Ficken ist, selbst heute noch.Immer wieder stieß er damals feste zu, ich hielt es nicht mehr aus und ließ jetzt meiner Lust freien Lauf.Mit einem irren Schrei aus meinem Hals kam es mir dann auch.Die Schmerzen waren wie weg geblasen gewesen als ich meinen ersten Orgasmus von ihm bekam.Und was für ein Orgasmus dachte ich nur, was für ein herrlicher Orgasmus es war wunderschön.Ich merkte auf einmal wie meine Beine immer weicher wurden und hielt mich jetzt mit beiden Händen an der Duschbrause fest.Ich merkte das ich es schon wieder nicht mehr lange aushalten würde, denn ich stand schon wieder vor meinem nächsten Orgasmus mit ihm.Mein Sohn lag halb auf mir drauf und hatte meine dicken Hängebrüste in seinen Händen und knetete sie mir ordentlich durch bei dem geilen Fick mit seiner Mutter.Ich weiß nicht wie lange ich so, am ganzen Körper zitternd vor ihm gestanden habe und ihm meine Möse hingehalten habe, ich weiß nur noch das ich einen Orgasmus nach dem anderen von meinem Sohn bekommen habe bis er endlich kam und mir sein Sperma zum ersten mal in meiner Möse abgespritzt hatte.Gemeinsam haben wir dann noch mal geduscht und sind dann so Nackend wie wir wahren ins Wohnzimmer zurück gegangen.Sven faste mir gleich wieder zwischen meine Beine und spielte mir was gekonnt an meinem Kitzler rum.Während ich mir seinen dicken Pimmel immer wieder ansehen musste.In dieser Nacht, habe ich meinen Sohn zum ersten mal gebeten, mit in meinem Bett zu schlafen, weil ich seinen geilen Pimmel noch mal in mir spüren wollte.Sonja war eine gute Lehrerin gewesen, das stellte ich sehr schnell fest, denn mein Sohn nahm mich schon in allen möglichen Stellungen in dieser ersten geilen Nacht. Mal nahm er mich von hinten und Fickte mich, dann wieder mal auf der Seite liegend, oder ich legte mich auf meinen Rücken und er schnappte sich meine Beine und legte sie sich auf seinen Schultern ab. Wie von selbst schiebt er mir dann seinen dicken Pimmel noch mal in meine Möse rein.In dieser ersten Nacht konnten wir beide nicht genug von einander bekommen und haben zusammen durch gefickt bis in den frühen Morgen rein mit nur kleinen Pausen dazwischen.Erst dann ließen wir erschöpft voneinander ab und ich bin dann auf der Seite liegend mit seinem Pimmel in meiner fast wunden Möse steckend, zwar sehr Müde, aber dennoch sehr zufrieden und mit einer wohltuenden Wärme in meinem Bauch eingeschlafen.Ich war froh das es Wochenende gewesen war und ich am anderen Tag nicht Arbeiten brauchte, denn als ich am anderen Morgen unter der Dusche stand, merkte ich doch wie sehr mir meine Möse brannte. Ich hatte sie mir in der letzten Nacht doch ganz schön von meinem Sohn bearbeiten lassen stellte ich jetzt fest.Er hatte mir meine Möse beim ersten mal gleich wund gefickt.Doch dann erschrak ich doch sehr, ich hoffte nur, das er mich letzte Nacht nicht geschwängert hatte, als er seinen Samen mehrmals in mir abgespritzt hatte. Ich nahm ja schon Jahrelang keine Pille mehr.Denn ein Kind wollte ich nicht mehr und erst recht nicht von meinem eigenen Sohn.Mein Sohn war noch feste am schlafen gewesen als ich in der Küche stand, um für ihn und mir das Frühstück zu machen als es an der Haustür schellte.Ich machte die Tür auf und sah Sonja mit Karl, der eine große Tüte mit Brötchen in der Hand hielt vor der Tür stehen.“Was ist sagte Sonja lachend zu mir, können wir mit Frühstücken bei euch beiden?”Klar, kommt rein, ich bin sowieso gerade das Frühstück für Sven und mich am zubereiten.Sonja setzte sich hinten auf die Eckbank und Karl davor.Als ich mich umdrehte um die Brötchen aufzuschneiden, stellte sich Karl sofort hinter mich und machte mir meinen Bademantel mit beiden Händen oben rum auseinander.Mit beiden Händen griff er mir unter meine Arme hindurch und hob mir meine Fetten Brüste an.Mit einem Kuss von ihm auf meinem Hals sagte er, man Sonja, sie dir mal diese dicken Geilen Titten von Monika an, das sind Pracht Titten die sie hat nicht war.Pack sie weg Karl sagte Sonja jetzt, Sven muss gleich wach werden, er muss ja nicht bahis firmaları gerade sehen wie du die Titten von seiner Mutter in deinen Händen hältst, du kommst schon noch zu deinem Fick mit ihr, pack sie jetzt aber erstmal weg du geiler Bock.Das brauchst du nicht Karl sagte ich, Sven kennt seine Mutter Nackt, ich habe mich die letzte Nacht zum ersten mal von ihm durch Ficken gelassen, bis in den Frühen Morgen rein haben wir es zusammen getrieben.Karl hatte jetzt meinen Bademantel vorne schon ganz auf gemacht gehabt, so das ich jetzt auch vor ihnen fast Nackend stand.Man sagte er immer noch meine Brüste in seinen Händen haltend, da hätte ich sehr gerne zugesehen Monika wie du dich von deinem eigenen Sohn durch Ficken gelassen hast.Wenn das so ist sagte Sonja, dann kann ich ja auch meine Titten raus holen um halb Nackt mit euch zusammen Frühstücken.Sie machte ihre Bluse auf und hob sich ihre dicken Brüste über ihren BH hin weg und legte sie jetzt auf den Tisch ab.Mit verschlafenden Augen, Nackend und mit schlapp hängenden Pimmel, stand mein Sohn in der Tür und begrüßte sie.Oh man bin ich kaputt sagte er zu uns, das war eine Geile und Fickreiche Nacht gestern mit Mama gewesen, meine Eichel schmerzt mir noch ganz schön heute Morgen.Komm und mach dich frisch mein Junge, dann können wir zusammen Frühstücken sagte ich lachend zu ihm.Sonja viel sofort seine geschwollene Eichel auf.Hast du gesehen wie sehr seine Eichel geschwollen ist Karl?Monika muss ihn ja ganz schön rangenommen haben in der letzten Nacht.Das habe ich auch, aber mir geht es nicht viel besser sagte ich, meine Schamlippen sind genauso angeschwollen wie seine Eichel und meine Möse brennt wie Feuer.Mein Sohn hat mich in der letzten Nacht regelrecht wund gefickt.Mir ging es beim ersten mal nicht anders sagte Sonja jetzt, auch ich habe kein Ende gefunden als ich den Schwanz von meinem eigenen Sohn zum ersten mal in meiner Fotze haben konnte, nur das er erst zwölf gewesen war als er mich damals zum ersten mal gefickt hatte.Er hatte mit seinen Zwölfjahren schon damals eine enorme Schwanzlänge aufzuweisen, da konnte sich so mancher Mann der viel älter gewesen war als er hinter verstecken.Und auch seine Ausdauer damals war schon enorm gewesen als er mir zum ersten mal seinen Schwanz in meine Fotze geschoben hatte Monika.Sein Schwanz wurde einfach nicht schlapp damals, immer wenn er ihn aus meiner Fotze rausgezogen hatte, dachte ich das er jetzt eine kleine Pause einlegen würde.Von wegen, ich sollte mich nur umdrehen oder anders hinlegen und dann schob er mir auch schon von ganz alleine wieder seinen Schwanz von hinten in meine Fotze rein um mich weiter zu Ficken.Du hast ja in der letzten Nacht selbst erlebt was dein Sohn für eine Ausdauer hat wenn er ein erstmal am Ficken ist.Und ob sagte ich jetzt lachend, immer wieder hat der Geile Bursche mir seinen Pimmel in meine Möse geschoben, in allen möglichen Stellungen hatte er mich Ficken wollen und dann auch gefickt.Ich muss aber zugeben das es mir einen Riesen Spaß gemacht hat mich von ihm mit seinem Hammer so lange durch Ficken zu lassen.Für mich war es nicht das letzte mal gewesen das ich ihn an meine Möse ran gelassen habe Sonja.Dann kam mein Sohn vom Duschen uns setzte sich zu uns an den Tisch.Auch Karl hatte jetzt seinen langen Pimmel aus der Hose hängen gehabt und präsentierte ihn mir zum ersten mal in seiner vollen Länge.Sonja hatte den Pimmel von meinem Sohn schon in ihrer Hand liegen und war ihm unter dem Tisch schon wieder einen am wichsen gewesen.Währen er sich in aller Ruhe ein Brötchen am schmieren gewesen war, genoss er sichtlich mit einem breiten Grinsen in seinem Gesicht, Sonjas Schwanzbehandlung sehr.Karl biss gerade in ein Brötchen rein und hatte eine Hand zwischen meinen Beinen liegen und spielte mir was an meinen geschwollenen Schamlippen rum.So Geil wie an diesem Morgen, habe ich schon lange nicht mehr Gefrühstückt.Es war für mich einfach herrlich gewesen so Nackend mit den anderen an einem Tisch zu sitzen und Frühstücken zu können.Nur Benny fehlte noch dachte ich, seinen langen Pimmel hätte ich jetzt auch ganz gerne mal in mir gehabt.Er soll ja noch einen längeren Pimmel haben als sein Vater, und Karl hatte einen Pimmel, der von seiner Länge her alles bisher übertraf was ich bis dahin in meiner Möse gehabt habe.Als wir ihn später mal gemessen hatten, kam eine Größe von ganzen zweiunddreißig cm heraus und fünf cm, im Durchmesser.Das war schon mehr als ein Prachtlümmel gewesen den er da hatte.Bennys Pimmel übertraf aber den von seinem Vater noch um ganze fünf cm. Das war ein Mords Prügel den der Junge da zwischen seinen Beinen hängen hatte, er hatte einen Durchmesser von ganzen Sieben cm.Heute schaffe ich seine Neununddreißig cm, vollkommen locker in meiner Möse aufzunehmen.Beim ersten mal als er sich zwischen meine Beine legte, dachte ich, das er mir gleich hinten aus meinem Hintern wieder raus kommen würde als er seinen Pimmel mit seiner vollen länge in mir hatte.Bis zum Anschlag lasse ich mir heute jedes mal seinen Pimmel von ihm in meine Möse schieben wenn er mich wieder Ficken will.Doch der Pimmel von meinem Sohn sprengte an Durchmesser alles was ich bis jetzt kannte an Männlichen Pimmels. Er hatte so einen dicken Prügel in seiner Hose, das eine Frau, wenn sie ihn zum ersten mal sah, richtig Angst bekam.Er wies einen Durchmesser von ganzen Neun cm, auf.Auch heute noch fühlt er mir meine Möse vollkommen aus wenn er mich am Ficken ist.Nur so eng wie am Anfang ist meine Möse schon lange nicht mehr, die hat er mir mit seinem Pimmel schon ganz schön ausgeweitet.Wir haben viele Fotos davon gemacht wenn er seinen dicken Pimmel uns aus den Mösen zieht, man da bleibt am Anfang ein Riesen Loch zurück bis es sich wieder langsam schließt.Es kam so wie es kommen musste nach dem Frühstück damals, Karl machte sich über meine Möse her und hat mir mehrmals an diesem Tag seinen langen Pimmel in meine Möse geschoben gehabt und mich ordentlich durch Gefickt.Mein Sohn fickte Sonja und mich immer wieder im Wechsel mal durch, mal nahm er sie und dann wieder mich von hinten.Abends hatte ich dann auch Bennys Pimmel zum ersten mal tief in meiner Möse stecken und ließ mich von ihm in meinem Bett Ficken.Er konnte einfach in den ersten Stunden nicht von mir lassen, immer wieder griff er mir an meine dicken Titten und saugte daran rum, spreizte mir meine Beine und leckte mir an meinem Kitzler rum.Wenn sein Pimmel wieder stand, schob er ihn mir auch gleich wieder von hinten in seiner vollen Länge in meine Möse rein.Fick sie schrie Sonja immer wieder, Fick sie mein Sohn, ramm ihr deinen langen Schwanz tief in die Nasse Fotze rein, bis er ihr oben aus dem Hals wieder raus kommt.Ich lag ganz locker auf dem Bett und hielt ihm meine Möse immer wieder gerne hin.Auch bei ihm habe ich einen Orgasmus nach dem anderen wenn ich mit ihm am Ficken bin.Für mich sieht es heute immer noch komisch aus wenn mein Sohn den langen Pimmel von Karl feste am Blasen ist bis er ihn in seinem Mund wieder leer machen kann.Für meinen Sohn gehört es halt dazu, das er sich auch mal von einem Männerpimmel in den Arsch Ficken lässt.Auch Benny und Karl lassen sich von meinem Sohn ihre Ärsche so richtig versilbern von ihm, bis er sie wieder vollspritzt mit seinem Sperma.Beide haben Riesen Löcher schon, ihre Ärsche sind schon richtig ausgefranst und werden auch nie mehr so richtig zusammen gehen.So geht das heute noch, alle drei Männer Ficken mich noch mehrmals in der Woche schön Geil durch.Ich habe es bis heute nicht einmal Bereut, das ich mich von meinem eigenen Sohn Ficken gelassen habe.Im Gegenteil, ich liebe es wenn er sich über seine dicke Mutter hermacht und ihr seinen Pimmel in die Geile Möse von mir schieben will um mich herrlich wieder durch zu Ficken.Bis heute Fickt er noch jeden Tag mit mir und so soll es auch noch eine ganze Zeit weitergehen wenn es nach mir gehen würde.Für mich ist es schon eine richtige Sucht geworden mich von meinem eigenen Sohn immer wieder in meinem Bett durch Ficken zu lassen.Wenn ich mal einen Tag seinen dicken Pimmel nicht in mir haben kann, zum Beispiel wenn er mal in Urlaub ist, dann werde ich schon richtig Nervös und bin kaum noch zu ertragen sagt Sonja immer, denn ich kann es kaum noch erwarten bis er wieder bei mir ist und mich am Ficken ist.Ist er dann aber wieder da, dann lasse ich mich sofort erstmal ein paar Stunden von meinem Sohn ordentlich durch Ficken, erst dann lasse ich ihn zu seinen Freunden gehen.Ich komme mir dann immer richtig ausgehungert vor wenn er nicht bei mir ist und ich nicht mit ihm Ficken kann.Obwohl ja Karl und Benny auch noch da sind mit denen ich regelmäßig Ficke, fehlt mir mein Junge, besonders in der Nacht in meinem Bett, er fehlt mir und meiner nassen Möse doch schon sehr.Es Grüßt euch, eure beiden Geilen immer Fick bereiten Weiber,Monika und Sonja.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*